heinrichschuetz01Die Aufgabenstellung beinhaltete neben der umfassenden Sanierung des Daches und der Fassade eine zeitgemäße Aufwertung der Unterrichts- und Veranstaltungsräume, die Verbesserung der Akustik und die Aktualisierung des Brandschutz- und Fluchtwegekonzepts. Dabei galt es, insbesondere im Detail einen sensiblen Umgang mit dem architekturgeschichtlich wichtigen Dokument der klassischen Moderne zu pflegen.

Die Sanierung musste bei laufendem Betrieb der Schule und damit schrittweise erfolgen. Hierfür wurden gemeinsam mit der Schulleitung temporäre Raumlösungen, wechselnde Fluchtwegekonzepte sowie auf die Unterrichtszeiten abgestimmte Bauzeitenpläne entwickelt.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Hochbauamt der Stadt Kassel realisiert. Unser Aufgabenbereich lag in der Ausformulierung baulicher Details im Innenbereich, der Ausschreibung, der Bauablaufplanung und der Bauleitung.